Rheumatisches Fieber

Symptome:
Das akute rheumatische Fieber ist immer eine Folgeerkrankung. Die Ersterkrankung dauert ca. 2 Wochen, es sind meist Mandelentzündungen oder Halsinfekte (Scharlach), welche zunächst harmlos verlaufen. Danach stellt sich plötzliches hohes Fieber mir Kopfschmerz, schwerem Krankheitsgefühl und starkem Schwitzen ein. Auslöser ist ein Streptokokkeninfekt.

Bei Kindern ist meist mit einer Beteiligung des Herzens zu rechnen, Erwachsene haben öfter eine Arthritis. Die Arthritis springt von Gelenk zu Gelenk, betroffen sind meist große Gelenke.

Verlauf:
Das rheumatische Fieber ist eine Akuterkrankung, die sofortige ärztliche Therapie mit z.B. Antibiotika erfordert, die Gefahr einer Herzschädigung ist sehr groß.

Labor:
BSG stark erhöht, Leukozyten stark vermehrt, Streptokokkennachweis.

mehr>>

Print Friendly, PDF & Email
Share