Astaxanthin

 

Astaxanthin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Carotenoide mit starken antioxidativen Eigenschaften, der als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen wird. Es ist ein rotes Pigment aus Mikroalgen und dem Phytoplankton, das vielen Meerestieren ihre orange-rote Farbe verleiht und in der Fischzucht als natürliches Färbemittel verwendet wird. (Quelle: PharmaWiki )

 

Astaxanthin ist ein Antioxydans aus der Reihe der Karotenoide. Die Substanz in unseren Kapseln ist aus der Alge Haematoccocus pluvialis gewonnen. Als Antioxydans kann es freie Radikale binden.

Dieses Pigment ist für die rote Farbe der Lachse, Garnelen und der Flamingos verantwortlich. Zudem findet man Astaxanthin in erheblicher Konzentration auch im Krillöl.

Das Astaxanthinmolekül ist demjenigen des Beta-Karotins sehr ähnlich. Es sind verschiedene Vergleichsstudien realisiert worden1,2. Eine davon zeigt, dass Astaxanthin Sauerstoff mit einem freien Elektron (instabile Form die sich im Organismus wiederfindet) doppelt so stark neutralisiert wie Beta-Karotin und 80 Mal so stark wie Vitamin E. Astaxanthin neutralisiert auch die freien Radikale. Eine weitere Studie3 zeigt, dass es 50 Mal besser die Oxydation der Fettsäuren verhindert als Beta-Karoten oder Zeaxanthin. Dies erklärt auch die bessere Wirksamkeit des Krillöls gegenüber Fischöl.

Bennedsen4 hat gezeigt, dass Astaxanthin dank seiner entzündungshemmenden Wirkung dazu beiträgt die Symptome einer durch Helicobacter pylori hervorgerufenen ulzerösen Erkrankung zu bekämpfen.

Dann haben in vitro Studien5,6 zu möglichen Wirkungen auf das Immunsystem gezeigt, dass Astaxanthin auch die Produktion von Antikörper stimulieren kann. Es kann auch teilweise eine verminderte humorale Immunabwehr wiederherstellen. Diese Studien haben auch gezeigt, dass Astaxanthin nach T-Zellen Stimuli die Produktion von Immunoglobulinen fördert.

Zahlreiche Informationen weisen darauf hin, dass Karotenoide, davon hauptsächlich Astaxanthin, zum Schutze der Netzhaut gegen oxydative Schäden beitragen könnten. Eine Studie7 zeigt, dass es Netzhautschäden wirksam vermindert und gleichzeitig die Fotorezeptoren vor Degeneration bewahren. Die Resultate dieser Studie lassen erahnen, dass Astaxanthin nützlich sein könnte in der Prävention und Therapie der neuronalen Schädigungen im Zusammenhang mit altersbedingter Makuladegeneration.

 Astaxanthin kaufen


 

  1. Di Mascio P. et al., Antioxidant defense systems : the role of carotenoids, tocopherols, and thiols, Am. J. Clin. Nutr., 1991, 53 : 194S-200S.
  2. Tinkler J.H. et al., Dietary carotenoids protect human cells from damage, J. Photochem. Photobiol. B, 1994, 26:283-285.
  3. Terao J., Antioxidant activity of beta-carotene-related-carotenoids in solution, Lipids, 1989, 24 : 659-661.
  4. Bennedsen M. et al., Treatment of H. pylori infected mice with antioxidant astaxanthin reduces gastric inflammation, bacterial load and modulates cytokine release by splenocytes, Immunol. Lett., 1999, 70, 185-189.
  5. Jyonuchi H. et al., Studies of immunomodulating actions of carotenoids. I. Effects of beta-carotene and astaxanthine on murine lymphocyte functions and cell surface marker expression in in vitro culture system, Nutr. Cancer, 1991, 16 (2) : 93-105.
  6. Jyonouchi H. et al., Studies of immunomodulating actions of carotenoids. II. Astaxanthin enhances in vitro antibodies production to T-dependent antigens without facilitating polyclonal B-cell activation, Nutr. Cancer, 1993, 19(3) : 269-280.
  7. Tso M.O. et al., Method of retarding and ameliorating central nervous system and eye damage, US patent #5527533, Board of trustees of the University of Illinois, United States of America, 1996.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Share